« // Informationen Wissenswertes // BMI-Rechner
 

Indices für das Körpergewicht:

Zur Bestimmung von Unter, Normal- und Übergewicht gibt es in der Zwischenzeit einige Indices mit unterschiedlich starker Aussagekraft und daher auch eingeschränkter Verwendbarkeit, vor allem für spezifische Gruppen wie Kinder und Profisportler.

Die nachfolgend aufgeführten Indices werden von Fachkreisen wie Ärzten, Ernährungswissenschaftler, Krankenkassen und Sportmedizinern je nach Bedarf verwendet und haben somit alle ihre Existenzberechtigung.

Entscheiden Sie selbst, welcher am besten zu Ihnen passt:
 

Index-Rechner
 

Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Körpermaße einzugeben und die verschiedenen Auswertungen (BMI/Panderol/Broca/THV/HBU/WHtR) einzusehen.

 

Körpermaße

Körpergewicht
kg
 
Körpergröße
cm
 
Umfang Taille
cm
 
Umfang Hüfte
cm
 
Umfang Bauch
cm
 
Frau   
Mann   
 
 
 

Auswertung

BMI
 
Panderol
 
Broca
 
THV
 
HBU
 
WHtR
 
zu wenig
normal
zu viel
 

Der BMI dürfte im Augenblick der am weitesten verbreitete Index sein. Er setzt die Körpermasse in Relation zur Körpergröße. Da er jedoch weder das Verhältnis von Muskel- zu Fettmasse noch den individuelle Körperbau eines Menschen mit einbezieht, ist er nur ein grober Richtwert.

Weiterhin beachtet er nicht das Geschlecht oder das Alter. Um dies zu relativieren wurden BMI-Tabellen erstellt, die diese beiden Kriterien berücksichtigen. 

Aufgrund dieser Umstände ist der BMI-Index nicht oder nur bedingt anzuwenden bei Kindern unter 16 Jahren, Schwangeren, stillenden Müttern, kranken und älteren Menschen sowie Sportlern. Zudem werden Menschen unter 1,50 m Körpergröße dabei zu hoch und über 1,90m zu tief eingestuft.

 
Der BMI berechnet sich wie folgt:
 

m = Körpermasse in kg  
l = Körpergröße in m zum Rechner

 

Standard BMI-Tabelle:

   
Kategorie
BMI (kg/m²)
 
Starkes Untergewicht
< 16
 
Mäßiges Untergewicht
16 – 17
Untergewicht
Leichtes Untergewicht
17 – 18,5
 
 
Normalgewicht
18,5 – 25
 
 
Präadipositas
25 – 30
Übergewicht
 
Adipositas Grad I
30 – 35
 
Adipositas Grad II
35 – 40
Adipositas
Adipositas Grad III
≥ 40
 
     

Geschlechtsspezifische BMI-Tabelle:

   
Kategorie
m
 
w
< 20
 
< 19
20-25
 
19-24
25-30
 
24-30
30-40
 
30-40
> 40
 
> 40
 
Untergewicht  
Normalgewicht  
Präadipositas  
Adipositas Grad I + II  
Adipositas Grad III  
     

Altersspezifische BMI-Tabelle:

   
Alter
BMI Normalbereich
 
19 bis 24 Jahre
19 – 24
 
25 bis 34 Jahre
20 – 25
 
35 bis 44 Jahre
21 – 26
 
45 bis 54 Jahre
22 – 27
 
55 bis 64 Jahre
23 – 28
 
über 65 Jahre
24 – 29
 

 

 

Der Panderol-Index ist ähnlich dem BMI-Index, jedoch besser geeignet für Kinder und größere Menschen.

Er berechnet sich wie folgt:

 

m = Körpermasse in kg  
l = Körpergröße in m zum Rechner

Die Normal-Werte liegen hierbei zwischen 11 und 14 kg/m³.

 

Die einfachste Berechnung ist der Broca-Index, ein Maß für das Normalgewicht eines Menschen. Wird von dem erhaltenen Wert 10% subtrahiert, erhält man das jeweilige Idealgewicht. Da hierbei nur die Körpergröße in Betracht gezogen wird, ist er nur für mittlere Körpergrößen aussagekräftig.

Die Berechnung lautet:

 

l = Körpergröße in cm  
zum Rechner
 

Das Taille-Hüft-Verhältnis berücksichtigt nur die Körperform, nicht jedoch die Körpergröße und –masse. Es wird von Ärzten vor allem zur Beurteilung kardiovaskulärer Risiken herangezogen, da mehr das Fettverteilungsmuster und weniger das Übergewicht von Bedeutung ist.

Man unterscheidet hierbei zwischen einer bauchbetonten (androiden) Fettgewebsverteilung, dem sogenannten Apfeltyp, der meist bei adipösen Männern auftritt und hüftbetonten (gynoiden) Fettgewebsverteilung, dem sogenannten Birnentyp, der eher bei adipösen Frauen vorkommt. Der Apfeltyp birgt ein weitaus größeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Zur Messung wird die Taille in Höhe des Bauchnabels, die Hüfte an der dicksten Stelle gemessen.

Die Formel lautet

 

Der resultierende Quotient sollte bei einer Frau 0,85 und bei einem Mann 1,0 nicht übersteigen.

 

Eine Ableitung des THV ist der Hüfte-Bauchumfang, der von Sportmedizinern verwendet wird. Der Bauchumfang wird dabei unterhalb des letzten Rippenbogens und oberhalb des Bauchnabels, die Hüfte wiederum an der dicksten Stelle gemessen.

Der HBU wird wie folgt berechnet:

 

 

HBU-Tabelle:

     
 
Frauen
Männer
 
Normalgewicht
< 0,8
< 0,9
 
Übergewicht
0,8 – 0,84
0,9 – 0,99
 
Adipositas
> 0,85
> 1,0
 

 

 

Das Taille-zu-Größe-Verhältnis (WHtR) gibt die Relation von Taillenumfang zu Körpergröße an und hat eine größere Aussagekraft bei der gesundheitlichen Relevanz von Adipositas-Betroffenen, da hierbei die Körperfettverteilung präziser „getroffen“ werden soll.

Die Formel hierzu:

 

u = Taillenumfang in cm  
l = Körpergröße in cm

Da die Relevanz der Werte variiert, verhalten sich die kritischen Grenzwerte wie folgt:

Unter 40 Jahre
0,5
   
40 – 50 Jahre
0,5 – 0,6
   
Über 50 Jahre
0,6
   

 

 
 

Kundenstimmen

... hat im ersten Monat gut, im zweiten mäßig und im dritten nur noch begrenzt angeschlagen …

… nach zwei Monaten und – 6,5 kg geht es mir schon besser…
 
… ohne Anstrengung 3,5 kg im ersten Monat – was will ich mehr …

 sinoa®

einfach und natürlich abnehmen!

Weitere Informationen findest Du hier

 

 calup®

mehr Ausdauer beim Sport!

Weitere Informationen findest Du hier